Wie jeden Monat haben wir auch im März das Internet umgekrempelt und die beliebtesten und interessantesten News der Online Marketing- Welt für euch zusammengetragen. Berichte über selbstverliebte Millennials, Aktualisierungen im Facebook Werbeanzeigenmanager, ein Amazon Influencer Programm und einiges mehr lest ihr jetzt in unserer Fundgrube!


Social Media & Selfies: Millennials sind selbstverliebt!

Quelle: Giphy

Quelle: Giphy

Selfies, on-Demand-Apps und soziale Netzwerke sind der Grund dafür, dass die Generation der Digital Natives, die zwischen 1981 und 1998 geboren wurden, narzisstischer geprägt ist, als vorangegangene Generationen – das haben Digitalexperten von Syzygy in einer Studie herausgefunden. Der Studie zufolge würden die Befragten eher auf ihr Frühstück oder auf Sex verzichten, als auf ihr Smartphone. Die ganze Studie gibt’s bei Syzygy zum Download. But first, let me take a selfie!

Klick hier →


Facebook Messenger macht auf Snapchat

 
 

Snapchat hat damit angefangen und nun ziehen alle anderen nach: erst Instagram, dann Whatsapp und nun auch der Facebook Messenger. Die Rede ist von Stories – kleinen Schnappschüssen aus dem Alltag, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden und nun auch im Messenger verfügbar sind. Für Snapchat ist diese Einführung, die mittlerweile auf IOS und Android aufgespielt wurde, ein erneuter Seitenhieb aus der Facebook-Dynastie. Was die neue Funktion „Messenger Day“ kann, und wie sie sich unterscheidet, könnt ihr jetzt auf WAZ nachlesen.

Klick hier →


Youtube verliert weiter Werbekunden

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Nachdem YouTube Werbung vor Videos platziert hatte, die Hassbotschaften enthalten, haben mehrere Unternehmen aus Europa und der USA ihre Werbeaufträge auf der Videoplattform zurückgezogen. Großkonzerne wie Volkswagen, Tesco, Marks and Spencer oder Johnson & Johnson haben bereits ihre Werbespots storniert. Einige Unternehmen gehen mit dem Boykott sogar so weit, dass sie ihre kompletten Google-Werbeanzeigen zurückziehen. YouTube CEO Susan Wojcicki hat sich bereits öffentlich entschuldigt und einige Änderungen angekündigt. Alles zum Thema zum Nachlesen bei Welt.de und heise.de.

Klick hier → heise.de

Klick hier → Welt.de

Amazon bringt eigenes Influencer Programm heraus [ENG]

Quelle: Amazon

Quelle: Amazon

Dass Influencer für Unternehmen ein gutes Marketinginstrument sind und Verkäufe kräftig ankurbeln können, dürfte mittlerweile jedem klar sein. Amazon hat aus diesem Grund jetzt ein eigenes Werbeprogramm mit dem Namen „Amazon Influencer Program“ als Beta-Version herausgebracht. Ähnlich wie beim bereits bestehenden Affiliate Programm von Amazon bekommen Influencer eine Provision bei einem verkauften Produkt. Ganz entscheidend ist bei dem neuen Programm allerdings die Exklusivität. Denn Amazon wählt nun nach einer Anmeldung selbst aus, ob die Influencer die Ansprüche abdecken können. Den ganzen Bericht gibt’s bei techcrunch.com. 

Klick hier →


Photobomb Deluxe: Grafikdesigner schmuggelt sich auf Filmplakate

Quelle: Twitter/ThatGuyInTheMovies

Quelle: Twitter/ThatGuyInTheMovies

Was ist das Beste an Filmen wie La La Land, Moonlight oder Lion? Ja, vielleicht auch die Storyline und die Schauspieler, aber ganz besonders haben es uns die „aktualisierten“ Filmplakate angetan. Der Grafikdesigner Guy Madjar aus Chicago hat sich als Photoshop-Crack bewiesen und sich in die ein oder anderen oscarnominierten Filmplakate geschummelt. Wer heute noch nicht gelacht hat, kann das hiermit sicher nachholen! 

Klick hier →


Facebook Werbeanzeigenmanager aktualisiert Bezeichnungen

Quelle: Facebook

Quelle: Facebook

Wer selbst Anzeigen bei Facebook schaltet, dürfte es schon mitbekommen haben: Facebook ändert gerade die Bezeichnungen einiger Kennzahlen. Damit strebt der Konzern eine höhere Eindeutigkeit für die Werbeanzeigenberichte an. Für alle, die sich bisher noch nicht an die neuen Begriffe gewöhnen konnten, bietet Facebook bis zum 13. April 2017 an, zwischen den alten und neuen Bezeichnungen hin- und her zu springen. Die Liste mit den Neuerungen findet ihr direkt bei Facebook.

Klick hier →


Auch im nächsten Monat werden wir unsere Fundgrube wieder befüllen und euch die interessantesten Artikel der Marketing- und Onlinewelt zusammenstellen. Wenn ihr nichts verpassen wollt, dann folgt uns auf Twitter oder Facebook oder hinterlasst einen Kommentar zu diesem Post. 

Comment