Hey OMR? You rock!

Wir hatten ja keine Ahnung, dass ein Tag gefühlte 40 Stunden haben kann und trotzdem so schnell vorbei ist, als hätte jemand auf „vorspulen“ gedrückt. Wir von MarkOp waren dieses Jahr wieder auf dem Online Marketing Rockstars Festival in Hamburg und haben uns unter 24.998 Besucher – oder so – gemischt. Nachdem wir letztes Jahr schon so viele Eindrücke mit nachhause nehmen konnten, wollten wir das Spektakel dieses Jahr auf keinen Fall verpassen. 

Der frühe Vogel fährt nach Hamburg

Das Festival wurde am heutigen Donnerstag traditionell mit der OMR EXPO eröffnet. Dieses Jahr konnten wir leider keine Masterclasses oder Guided Tours abfassen, trotzdem hat es sich gelohnt um 06:15 Uhr (!!) den Zug von Leipzig nach Hamburg zu nehmen. Denn so kamen wir, trotz mega Schlange am Einlass, gerade noch pünktlich zum ersten Vortrag auf der Expo Stage zum Thema Influencer Marketing. Die Social Media Stars Paola Maria, Diana zur Löwen und Shirin David plauderten gemeinsam mit einigen Entscheidern von dm, Stilnest oder ReachHero aus dem Influencer-Kästchen, gaben Einblicke in Kampagnen wie #Schachtelglück und lieferten den ein oder anderen heißen Tipp zum Thema Markenaufbau mit Influencer-Marketing.

Das typische OMR-Dilemma stellte sich natürlich auch bald wieder ein: Was machen wir zuerst, was wollen wir alles sehen? Zuerst Expo oder doch lieber Vorträge? Wir konnten leider nicht anders als auch dem nächsten Vortrag zu unserem Lieblingsthema Content-Marketing zu lauschen. Also bewegten wir uns keinen Zentimeter von unseren, zuvor ergatterten, Plätzen vor der Bühne weg und lauschten Speakern wie Sascha Pallenberg von Daimler, Thomas Strerath von Jung von Matt oder Tom Kattermann von Yahoo. Wir wurden mit Einblicken in spannende ROI-Studien, einer unterhaltsamen Diskussion zum derzeitigen Stand des Content-Marketings und neuen Tipps zu zielgruppenrelevanten Content belohnt. 

Unsere Köpfe wurden unterdessen immer voller und die Mägen immer leerer. So viel Input macht wirklich hungrig! Glück im Unglück - dank einiger Orga-Schwierigkeiten mit dem bargeldlosen Zahlsystem, gab es für alle Essen und Getränke for free. YOLO! ;)

Expo-Rundgang in zwei Hallen

Nach so viel Zeit, die wir mit sitzen und lauschen verbracht haben, war es aber auch höchste Zeit sich die Beine zu vertreten. Das war in zwei Messehallen mit 200 Ausstellern auch mehr als möglich. Aussteller wie Google, Instagram, Hootsuite, HitchOn oder OnPage.org hatten auf ihren, zum Teil sehr kreativen, Messeständen auch einiges zu bieten. Wir haben uns noch die ein oder anderen Tipps zu Facebook- und Instagram Advertising sowie Influencer Marketing geholt und mit den Experten über Suchmaschinenoptimierung und AdWords gefachsimpelt. 

Gegen 14:30 Uhr verschlug es uns dann doch nochmal zur Expostage. Yoav Kutner von Oro Inc., für die wir selbst schon aktiv sein durften, sprach über zukünftige Entwicklungen im E-Commerce und stellte die Oro Commerce Plattform vor. Und last but not least folgte um 16 Uhr das Stage-Highlight Casey Neistat, der auf der Bühne ein kurzes aber super spannendes Interview gab. Er ist Regisseur, Filmproduzent, Selfmade-Millionär und eine wahre YouTube-Größe. Ihr erinnert euch vielleicht noch an dieses Video von ihm, was 2011 ziemlich viral gegangen ist? Das und viele viele weitere sehenswerte Videos auf seinem Channel sind von und mit ihm. Cooler Typ, der uns 20 Minuten Einblicke in seine Produktionen und (YouTube-)Erlebnisse gegeben hat und ein Paradebeispiel ist, wenn es um Storytelling geht.

Mini-Rock zum Ausklang

Letzte Station war für uns heute die Expo-Party, die ein perfekter Ausklang nach diesem aufregenden Tag war. Es wurde einiges an musikalischer Untermalung, von Hip Hop, über Techno bis hin zu Indieklängen geboten und so war für jeden Geschmack etwas dabei. 

Leider mussten wir schon 19:30 wieder in Richtung Heimat aufbrechen und konnten die Party nicht bis zum Schluss erleben. Das OMR 2017 war trotzdem ein gelungener und erlebnisreiches Ereignis für uns. 

WELL DONE Rockstars, ihr habt eurem Name wieder alle Ehre gemacht. Wir sehen uns dann im nächsten Jahr!

Bis dahin,
euer MarkOp-Team


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...

Comment