Neben allgemein guten Inhalten, ist Linkbuilding, also das Aufbauen von Links zur eigenen Webseite, DER Faktor für ein gutes Ranking in Suchmaschinen. Google selbst bestätigte dies erst vor kurzem. Grund genug also, sich das Thema anzuschauen und euch 3 Tipps an die Hand zu geben, wie auch ihr wichtige Verlinkungen erstellen könnt und so dauerhaft etwas für eine bessere Sichtbarkeit im Internet und höhere Zugriffsraten tun könnt. Legen wir los...

MarkOp-Online Marketing Tipps-Backlinks.png

Was sind Backlinks und warum sind sie gut für deine Webseite?

Backlinks sind Verlinkungen deiner Webseite auf anderen Webseiten. Durch diese Verlinkungen sind Suchmaschinencrawler (Robot-Programme von Suchmaschinen wie Google, die Webseiten automatisch nach Hyperlinks durchsuchen) in der Lage von einer Seite zu einer weiteren Internetseite zu springen und so den Links zu folgen. Wird deine Seite somit auf einer relevanten und mit nützlichem Inhalt gespickten Homepage verlinkt und erwähnt, wird auch deine Seite aufgewertet und besser in Suchmaschinen gerankt. Diese Aufwertung bezeichnet man als Linkpopularität und wird von Suchmaschinen zur Bewertung von Webseiten verwendet.

1. Backlinks durch Gastbeiträge

Ein probates Mittel, um an die erwähnten Backlinks zu gelangen, sind Gastbeiträge auf anderen Webseiten. Erstellt Artikel mit nützlichem Inhalt und steuert somit relevantes Fachwissen bei, der dann auf themengleichen Websites gepostet wird. Diese Inhalte können Fachbeiträge oder Interviews sein, die eine hohe Relevanz innerhalb der Branche haben. Sucht euch zur Verbreitung der Artikel reichweitenstarke Webseiten eurer Branche und fragt die zuständigen Redakteure oder Webseitenbetreiber, ob sie diese Artikel veröffentlichen möchten. Haben eure Beträge die nötige Qualität, bieten diese Inhalte nicht nur einen Mehrwert für die postende Seite, sondern durch diese starke Verlinkung auf die eigene Seite profitiert ihr letztendlich auch selbst davon.

Achtet bei euren Artikeln und Beiträgen auf den stilistischen Aufbau der Texte, Überschriften, Keywords und Links. Wie du perfekte Keywords und aktuelle Themen für deine Artikel findest, erfährst du hier.

2. In Verzeichnisse eintragen

Im Internet findet man zahlreiche Verzeichnisse zu jeder Branche oder Listen zu relevanten Websites und Anbietern jeglicher Services. Tragt eure Homepage in diese Verzeichnisse ein, um gefunden zu werden und mit einer Branche in Verbindung gebracht zu werden. Achtet jedoch darauf, nur die Verzeichnisse zu wählen, die euren potentiellen Kunden auch nützliche Informationen zur Verfügung stellen und die mit informativen Websites eurer Branche in Zusammenhang stehen.

Wenn ihr mit Services oder Tools arbeitet oder diese für eure Arbeiten einsetzt und auf diesem Gebiet fundiertes Wissen aufweisen könnt, versucht euch nach Möglichkeit direkt auf Listen der Anbieter eintragen zu lassen. Häufig werden Spezialisten genannt, an die sich die Anwender dann direkt wenden können. In unserem Fall ist es beispielsweise die Seite Squarespace Specialist auf der Squarespace seinen Nutzern Profis bei der Erstellung von modernen Squarespace-Websites nennt.

Bild: Squarespace

Bild: Squarespace

3. In Foren und Blogs kommentieren

Themen finden, um eigene Beiträge zu schreiben, ist nicht immer jedermanns Sache. Eine effektive Methode, um dennoch Inhalt zu generieren und damit Backlinks zu erzeugen, sind Kommentare in Foren oder anderen Blogs. Sucht euch bekannte und interessante Blogs, in denen ihr selbst gern stöbert, oder weit verbreitete Wissensforen, in denen Fragen zu Themen aus eurer Branche gestellt werde und versucht diese Fragen kompetent und mit Mehrwert zu beantworten oder aktiv an einer Diskussion teilzunehmen. Kommentiert auf gepostete Beiträge, bringt zum Ausdruck, was ihr besonders gut fandet und hinterlasst am Ende noch einen Verweis auf eine relevante Seite, die ebenfalls gut zum Thema passt ... im besten Fall natürlich auf eure Seite!

Bitte achtet jedoch darauf, es nicht zu übertreiben. Mit einem Kommentar wie: "Sehr gut! Schaut doch einmal auf meiner Seite vorbei." ist in diesem Fall keinem geholfen und dies wirkt sich unter Umständen sogar negativ auf euer Ranking aus.

 

Wenn euch die Tipps gefallen haben, dann schaut doch bald wieder vorbei und teilt diesen Beitrag. 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...