BLACK FRIDAY. Der Freitag nach Thanksgiving. Der Tag, der nach Studien für ein knappes Fünftel des Novembergeschäfts verantwortlich ist. Der Tag, der für manchen Verkäufer als der erfolgreichste Tag des Jahres gilt. Der Tag, an dem die ganze Welt im Shoppingfieber ist und die Käufer sich vor Angeboten nicht retten können. Auf die Lieblingssneaker gibt es -70% Rabatt und die Waschmaschine des namhaften Herstellers gibt es heute zum absoluten Spottpreis. Die Käufer haben hier ein leichtes Spiel, denn diese können aus 100ten von Angeboten wählen, um ihr persönliches Schnäppchen zu finden. Aus der Sicht des Verkäufers handelt es sich hierbei jedoch um ein überaus hartes Business.

mehr verkäufe zum black friyay.jpg

Wie platziere ich mein Angebot am besten, ohne unter den Angeboten meiner Konkurrenten unterzugehen?

 

Rechtzeitig planen - das A und O zum Black FRiday

Ziele definieren & Strategie festlegen

Bevor du mit deinem Projekt startest, stelle dir zunächst einen Plan auf. Formuliere dein Ziel und kristallisiere daraus deinen Weg, um das Ziel möglichst problemlos zu erreichen. Um Stress und Zeitprobleme zu vermeiden empfehlen wir, bereits 2 Monat vor dem heißen Datum deine Strategie zu entwickeln. Wären wir also bei der wichtigsten Frage aller Fragen: Welche Strategie willst du verfolgen? Gibst du x % Rabatt auf das ganze Sortiment, wird jedes Produkt variabel um xyz % gesenkt oder verkaufst du 2 zum Preis von 1? Die Strategie bietet dir sehr viel Spielraum, doch um an diesem Tag zu punkten, müssen deine Deals so heiß sein, dass sie sich von denen deiner Konkurrenten abheben.

Aufmerksamkeit erzeugen

Ist deine Strategie klar, musst du dir nun die Frage stellen, wie die Menschen auf dich und dein Angebot aufmerksam werden sollen. Verlass dich hierbei nicht drauf, dass sie dich und dein Angebot finden, dein Angebot muss die Käufer finden! Das Stichwort lautet: MARKETING! Mach dich publik auf dem Markt, gib deiner Zielgruppe Content und lass sie wissen, dass du Teil der Verkaufssause bist. Ob Social Media, Flyer, Werbeanzeigen, Gastbeiträge, Deal-Plattformen, Newsletter oder ein Banner auf deiner Startseite, es gibt viele Möglichkeiten sich hier bereits im Voraus ausgezeichnet zu vermarkten.


Du bist selbst Unternehmer und auf der Suche nach Unterstützung für dein erfolgreiches Marketing?


DO’s and dont’s bei der Black Friday Vermarktung

Die Verkaufs-stage muss glänzen

Um Verkäufe zu generieren, muss der Grundstein gelegt werden: ein funktionierender Onlineshop. Läuft dein Shop in einer angenehmen Ladezeit, funktionieren alle Zahlarten, sind alle Produkte in dein Warenwirtschaftssystem eingepflegt, gibt es Gutscheincodes welche aktiviert werden müssen und ist die Landingpage erstellt? Gehe jetzt auf mögliche Fehlersuche und bereinige alles, was dir in die Quere kommen könnte. Hol dir hierzu deinen Techniker, dein Serviceteam, deine Grafikgenies oder bestenfalls die ganze Crew zur Seite. Dein Ziel sollte nicht nur darin bestehen, möglichst viel Umsatz zu erzielen, denn an diesem Tag hast du die Chance deinen Shop von der besten Seite zu präsentieren. Mit ein bisschen Glück kannst du auch zukünftig davon profitieren und gewinnst hierdurch viele Neukunden und bindest deine Stammkunden.

 
vorbereitung+zum+black+friyay.jpg
 

Verhängnisvoller Name

BLACK FRIDAY, darf ich meine Angebote unter diesem Motto überhaupt anpreisen?
NEIN, ganz klar nicht! Der Begriff des Black Fridays wurde bereits 2013 durch das Deutsche Patent- und Markenamt geschützt. Nach aktuellen Verhandlungen um das umstrittene Patent, ist noch immer keine Lösung in Sicht. Nutzt du den Begriff des Black Fridays also dennoch, droht dir eine Abmahnung und Unterlassungserklärung und das kann ziemlich teuer werden. Überlege dir eine Alternative, ob ein lustiges Synonym oder ganz was anderes - lass dir was prägnantes einfallen!

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Es ist November und die Zeit bis Weihnachten ist absehbar. Das Fest aller Feste steht an und viele beginnen bereits jetzt damit, das passende Weihnachtsgeschenk für ihre Liebsten zu suchen. Der Black Friday ist für viele Menschen somit eine gute Gelegenheit, das passende Geschenk zu einem unwiderstehlichem Preis zu bekommen. Du kannst an diese Tag somit ausgezeichnet die Chance nutzen, diese zwei Ereignisse zu verbinden indem du die Menschen auf den bevorstehenden Heiligabend aufmerksam machst.

Mach mehr aus dem Event! Black Friday ist schon lange nicht mehr NUR Black Friday! Viele Unternehmen schmücken den Black Friday mit anderen anstehenden Ereignissen. Entweder verlängern sie den Black Friday um eine ganze Black Week, oder das folgende Wochenende herrschen unglaubliche Preise. Schon wenige Tage später, eröffnet der Cyber Monday den offiziellen Start des Weihnachtsverkauf vieler Online-Shops. Unternehmen wollen somit möglichst viele Kunden über einen möglichst langen Zeitraum binden. Du kannst hier also punkten, indem du deine Aktion über mehrere Tage laufen lässt um so möglichst viele Kunden und Conversions zu erzielen.


aufmerksamkeit zum black friyay.jpg

Schritt für schritt zum Black Friday

  1. Bring deinen Webshop zum laufen und stelle sicher, dass deine Website dem Nutzeransturm gewachsen ist. Nutze Tools und beginne deinen Webshop auf Herz und Nieren zu prüfen!

  2. Stelle genügend Budget zur Verfügung und bedenke, dass du zunächst investieren musst, um Erfolg zu erzielen.

  3. Starte so früh wie möglich mit deinen Vorbereitungen und plane die Aktion bis ins Detail. Überleg dir deine Strategie, orientiere dich hierfür am Wettbewerb, um mit der Aktion gegenüber der Konkurrenten eine Punktlandung zu erleben.

  4. Mit einer Landingpage wird es übersichtlicher! Bündel alle deine Kunden auf dieser Seite und vermeide den Anstieg der Absprugrate. Ebenso kannst du durch die Erstellung der Landingpage SEO-Maßnahmen in Angriff nehmen, wodurch mehr Interessenten auf deinen Shop gelangen!

  5. Marketing! Beginne rechtzeitig deine Aktion zu bewerben: Ob Social Media, Werbeanzeigen, Newslettter oder offline Promotion, du musst auf dich aufmerksam machen! Marketingagenturen bieten das erforderliche Know-how und helfen dir, erfolgreiches Marketing in Angriff zu nehmen!

  6. Mach mehr aus dem Event! Gib deinen Kunden einen Mehrwert, den sie bei anderen Shops nicht erhalten. Verlängere den Aktionszeitraum, lass ein Gewinnspiel laufen und biete After Sales Promotions.


Benötigst du individuelle Beratung und Unterstützung im Marketing? Wir stehen dir gern jederzeit zur Verfügung.


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN…