Wo man sich früher mit unkenntlichen E-Mails in fremde Unternehmen einschleusen oder bildlich gesprochen "mit Fernglas und aufgeklebten Schnauzbart auf die Lauer legen musste", hat man es heute um einiges leichter seine Wettbewerber im Auge zu behalten. Das Internet bietet dem eigenen Unternehmen unendliche Möglichkeiten und innovative Hilfsmittel, um seine Konkurrenz online genau unter die Lupe zu nehmen. Welche Tools und Tipps euch für eine kostengünstige Wettbewerbsanalyse zur Verfügung stehen, lest ihr jetzt!

Die meisten Unternehmen kennen ihre größten Mitbewerber und haben zu ihnen schon eine Analyse durchgeführt. Oftmals fällt diese allerdings zu oberflächlich aus. Das Zauberwort hierbei heißt Competitive Intelligence (CI). Darunter versteht man eine systematische Wettbewerbsbeobachtung anhand von Informationserhebungen und -analysen. Das Ziel ist herauszufinden, wie der Konkurrent auf dem Markt positioniert ist, was dessen Intentionen und Strategien sind. 

 

Was bringt eine Wettbewerberanalyse?

Die Vorteile einer detaillierten Analyse liegen auf der Hand: Ihr findet heraus, was der Konkurrent für eine Strategie fährt. Ihr erfahrt, was dabei funktioniert und was nicht und könnt daraus eigene Maßnahmen für euer Unternehmen entwickeln. Die Stärken und Schwächen sowie Erfolge und Misserfolge können nämlich klare Indikatoren dafür sein, was für eure Kanäle funktioniert. Wir haben euch einige Tools dafür aufgelistet.
 

Content
 

Buzzsumo

Welcher Content funktioniert bei meiner Konkurrenz? Welche Themen kommen an? Welche Influencer teilen die Inhalte? Diese Fragen kann euch Buzzsumo beantworten. Das Tools haben wir hier in einem vorhergehenden Blogpost schon einmal vorgestellt. Buzzsumo zeigt euch an, welcher Content im letzten Jahr auf den verschiedene Kanälen des Wettbewerbers am besten performte. Es zeigt für die einzelnen Posts außerdem direkt die Backlinks an. Mit der Pro Version könnt ihr außerdem sehen, welche Influencer euren Content aufgenommen haben, um diese dann gegebenenfalls für eure Beiträge zu gewinnen.

Preis: kostenlose Übersicht, Pro-Version 79$/ Monat

 

Bit.ly / Goo.gl +

Die abgekürzten Links von Bit.ly oder Goo.gl hat jeder schon einmal gesehen. Dass man damit nicht nur Links abkürzen, sondern auch Statistiken anzeigen lassen kann, wissen allerdings die Wenigsten. Euer Konkurrent hat so einen abgekürzten Link gepostet? Kopiert ihn euch, fügt ihn in die Adresszeile eures Browsers ein und setzt ein +-Zeichen dahinter. Et Voilà, ihr seht wann und wie oft der Link geklickt wurde, woher die Besucher kamen und welche Verweise es gab. Somit könnt ihr herausfinden, welche Links und Inhalte gut bei dem Wettbewerber ankommen, ob er eher zu Fremdseiten oder zu seiner eigenen Seite verlinkt und wie die Interaktion der Zielgruppe ist. 

Preis: kostenlos, bei Bit.ly teilweise mit Anmeldung

 

Google Alerts

Ihr wollt es ganz genau wissen und immer erfahren, wenn jemand über eure Marktbegleiter berichtet? Dann ist Google Alerts ein gutes Tool für euch! Das Tool zeigt euch an, wann euer Konkurrent zuletzt oder in der Vergangenheit im Internet erwähnt wurde. Außerdem könnt ihr euch per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn es zu neuen Erwähnungen kommt. 

Preis: kostenlos


Social Media
 

Like Check

Habt ihr euch auch schön oft gefragt, warum eure Wettbewerber so viele Likes haben und woher die Follower kommen? Mit Like Check könnt ihr herausfinden, aus welchen Ländern die Fans der Konkurrenz kommen und so möglicherweise auch dem ein oder anderen gekauften Like auf die Schliche kommen. Fans aus Indien, Pakistan oder Brasilien sind für eine deutsche Fanpage dann doch etwas ungewöhnlich, oder?

Preis: kostenlos

Facebook Seite im Auge behalten

Wenn euer Unternehmen auf Facebook mehr als 100 Likes hat, könnt ihr die Funktion Facebook- Seiten im Auge behalten aktivieren. Unter euren Facebook Statistiken könnt ihr euch mit euren Wettbewerbern vergleichen. Euch wird die Zahl der Follower, die Beiträge der aktuellen und der letzten Woche, das Fanwachstum und die Interaktion angezeigt, ohne dass ihr die Seiten der Wettbewerber besuchen müsst. Und das Beste: die Konkurrenz erfährt nicht, von wem sie beobachtet wird. 

Preis: kostenlos

 

Social Searcher

Mit Social Searcher steht euch eine Plattform zur Verfügung, mit der ihr die kompletten Social Media Aktivitäten eurer Konkurrenz durchleuchten könnt. Ob Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram – lasst euch die Posts und Retweets, die Hashtags und Posting-Zeiten anzeigen. Die Analytics zeigen euch zudem an welchem Wochentag der Wettbewerber am häufigsten postet und welcher Kanal dabei die größte Rolle spielt.  

Preis: kostenlos, Upgrade ab 3,49$/ Monat

 

Twitter Search

Auch auf Twitter könnt ihr eure Mitbewerber im Auge behalten. Mit Twitter Search seht ihr, wer die Beiträge der Konkurrenz geteilt hat. Diese Personen könnt ihr durch favorisieren oder teilen derer Beiträge wiederum auf euch aufmerksam machen und so vielleicht als Fans gewinnen. 

Preis: kostenlos

 

Fanpage Karma

Ein weiteres Tool für Facebook ist die Website Fanpage Karma. Sie liefert dir umfassende Einblicke zum Posting-Verhalten der Wettbewerber, zeigt die Interaktionen, das wöchentliches Wachstum, Post-Reichweite pro Tag, die Demografie der Fans und sogar die erfolgreichsten Content-Arten und deren Posting-Zeit.

Preis: kostenlos mit Anmeldung


Website
 

Similarweb

Wollt ihr wissen, wie viele Besucher euer Wettbewerber auf seiner Website hat? Woher sie kommen und welche Interessen sie haben? Ganz genaue Werte bekommt ihr zwar nicht, aber eine Orientierung bekommt ihr mit similarweb.com. Die Werte basieren auf den Daten, die mit Browserplugins und Co. gesammelt wurden. Es handelt sich also nicht um exakte Zahlen, aber auch die Schätzungen sind definitiv einen Blick wert. 

Preis: kostenlose Übersicht

 

Builtwith

Ihr findet die Website der Konkurrenz toll und wollt sie genauso haben? Mit Builtwith.com könnt ihr einen Blick hinter die fremden Kulissen werfen und sehen mit welche Plugins, CRM, Werbenetzwerken oder Tracking-Tools der Marktbegleiter seine Seite aufgebaut hat.

Preis: kostenloser Überblick, Upgrade ab 295$


SEO
 

Openlinkprofiler

Woher hat mein Konkurrent eigentlich seine Backlinks und kann ich die auch für mich benutzen? SEO-Profis fragen sich das regelmäßig. Mit Tools wie openlinkprofiler.org lassen sich die Backlinks beliebiger Websites mit einem Klick  analysieren. Das Tool zeigt euch die neuesten Backlinks an und woher sie gekommen sind. Vielleicht könnt ihr ebenfalls Links ergattern, die dann euer Ranking in den Suchmaschinen optimieren.

Preis: kostenlos

 

Serpstat

Mit SEO-Tools wie Serpstat könnt ihr euch ebenfalls Backlinks anzeigen lassen. Außerdem gibt euch dieses Tool Einblicke darüber, mit welchen Keywords der Konkurrent rankt, welche Seiten die höchste Sichtbarkeit haben und welche Mitbewerber es gibt. 

Preis: kostenlose Überblick, Upgrade ab 19$/ Monat

 


Newsletter
 

Owletter

Ihr wollt Newsletter verschicken, habt aber keine Idee wie ihr diese aufbauen könntet? Riskiert doch einfach einen Blick auf die Newsletter der Konkurrenten. Mit Owletter.com ist das möglich. Das Tool sammelt die Newsletter und Websites als Screenshots der angegebenen Wettbewerber in einem Dashboard. So kannst du nicht nur die Newsletter begutachten, sondern siehst auch Design-Änderungen auf der Website.

Preis: ab 5$/ Monat

 

Natürlich gibt es noch eine ganze Menge anderer Tools für die Online-Wettbewerbsbeobachtung. Unsere Liste ist vor allem für Marketer mit kleinem Budget gedacht. Die Erkenntnisse aus der Analyse könnt ihr gezielt für die Verbesserung eurer Online Marketing-Maßnahmen einsetzen und das in allen Bereichen. Ob Content, SEO oder Social Media – behaltet eure Marktbegleiter im Auge, denn die Konkurrenz schläft nicht! 

Ihr kennt noch weitere Tools, die unbedingt auf die Liste müssen? Schreibt sie uns in den Kommentaren!
 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...

Comment